Die Gitarren- Effekttechnik und Verstärker

Bei den Meisten steht da ein Sammelsurium an Bodentretern... ich habe mich für ein Multieffektgerät entschieden. bei der Vielfalt an Sounds, die wir für das Covern anspruchsvoller Rockballaden brauchen, müsste ich sonst einen Quadratmeter Technik belegen...

Einen Verstärker nutze ich so gut wie gar nicht mehr. Alles geht direkt ins Pult. Nur zum Daddeln im kleinen Zimmerchen...

So sieht das aus im Proberaum:

- Ein Volume-Pedal für das Multieffekt.

- Das ist das ZOOM G5 - praktisch unbeschränkte Möglichkeiten der Klanggestaltung. Hunderte von emulierten Pedalen und profi-Effekten.

- Stimmgerät

- Umschalter für schnellen Gitarrenwechsel

- Stromversorgung für die Fender (9Volt über Stereo-Kabel)

- Weeping Demon Wah-Pedal

- 2 TC Helicon Voice-Effekte

Gitarrenverstärker

 Kustom 60 Watt

Transistor - Akustik - Amp. 2 x 12" Speaker. Der hat noch Mosfet- Transistoren drin, hat eine Wärme wie mancher Röhrenamp nicht! Mit 2 Kanälen und Basiseffekten für den kleinen Gig völlig ausreichend.

 Der kleine, feine VOX

Transe mit 2x 8" Speakern und 15 Watt - unglaublich, was da rauskommt an Sound! Bassig und warm - mit umfangreicher Effektsection. Und das Ganze auch mit Batterien zu betreiben - Allround-Amp für den Gig am Grillplatz ;-)

 Ex- Verstärker

Das war lange Zeit meine "Lärm-Kommode":

der Peavey ValveKing 100 Watt Vollröhre mit 4x12 Box.

Der hat locker mit den großen Marken mitgehalten, in jeder Hinsicht. Seitdem ich direkt ins Pult spiele, war er einfach zu sperrig - und zum Rumstehen zu schade. Der Metal-Gitarrist, der ihn gekauft hat, war so richtig happy...

 Der Peavey Vypyr 75 Watt Modeling

War mal ein Hammer auf dem Markt, zumal mit dem großen Sanpera-Pedal. Aber nur so macht er richtig Sinn, das ganze Modeling auf 100 Speicherplätze, Volume und Funktionspedale... Auch der lässt Profis staunen, wenn man mal die Simulationen von Marshall oder Orange laufen lässt. Hat jetzt mein Sohn...

 

 Peavey Valveking 212 Combo - 100 Watt Vollröhre

Ist ein Monster und klingt besser als Marshall oder ähnliche - siehe oben...

War einfach zu laut. Verkauft.